Hauskaufberatung in Bayreuth durch Bausachverständigen

wir sind ihr neutrales und unabhängiges bausachverständigenbüro in bayreuth

Die meisten Menschen kaufen oder bauen sich nur einmal im Leben ein Haus. Aus diesem Grund fehlt die Erfahrung bei der Substanzbewertung von Immobilien, weshalb die Kaufberatung durch einen Bausachverständigen aus Bayreuth sehr gut angelegtes Geld ist.

Ist dieses Haus oder diese Eigentumswohnung tatsächlich den Kaufpreis wert? Könnte es verdeckte Wertminderungsgründe in der Bausubstanz geben?

Diese Fragen kann Ihnen am besten jemand beantworten, der ein Bausachverständiger aus Bayreuth ist und sie vor dem Kauf ihres Hauses berät. Bausachverständige sind Experten mit vielen Jahren Erfahrung.

Sowohl beim Kauf von Neubauten, als auch beim Erwerb von Bestandsimmobilien ist genau darauf zu achten, dass die Gebäude der Baubeschreibung entsprechen und den beschriebenen Zustand haben.

Ganz besonders gilt dies bei denkmalgeschützten Immobilien. Hier werden notwendige Sanierungsaufwendungen von Laien regelmäßig extrem unterschätzt, was nicht selten zur Notwendigkeit teurer Nachfinanzierungsmaßnahmen führt.

diesen Ärger können Sie sich sparen, wenn sie sich vor dem Kauf von einem Bausachverständigen beraten lassen. Die Kosten, die hierfür entstehen sind nicht nurgeringer als häufig angenommen, sie rentieren sich auch extrem schnell. Das gilt gerade, wenn der Bausachverständige Mängel aufdeckt, die zu einer Reduktion des Kaufpreises führen.

Bei der Kaufberatung von Immobilien durch Bausachverständige wird unter anderem auf Folgende Punkte hingewiesen, die nur zum Teil die Bausubstanz direkt betreffen, aber sehr wichtig sein können:

– Achten Sie auf die vorhandene Baugenehmigung. Liegt diese nicht oder nur teilweise vor, müssen Sie als Käufer in der Regel die Kosten für eine neue Baugenehmigung tragen. Diese können mehrere tausend Euro betragen.

Sollte das Gebäude gar ohne Genehmigung gebaut worden sein, könnte sogar ein Abriß von der Behörde angeordnet werden. Gerade Nebengebäude wie Garagen oder Scheunen könnten hiervon betroffen sein.

– Das Baudatum eines Hauses ist oft nicht identisch mit dem Jahr, in dem es gebaut wurde. Es lohnt sich also zu prüfen, wie alt das Haus wirklich ist. Lassen Sie ggf. eine dendrochronologische Untersuchung an verbautem Holz durchführen. Diese bestimmt das Alter eines Gebäudes anhand von Baumringen und wird oft vor Gericht als Beweismittel verwendet.

– Wenn Sie den Kauf einer denkmalgeschützten Immobilie planen, sollten Sie beachten, dass hier besondere Vorschriften gelten. In manchen Fällen benötigen Sie für Veränderungen die Zustimmung der Denkmalschutzbehörde zum Gebäude. Das kann die Umsetzung eigener Ideen zur Modernisierung des Hauses erschweren oder gar unmöglich machen.

– Wenn Sie eine selbständige Tätigkeit in der Immobilie planen, sollten Sie vorab mit dem örtlichen Gewerbeamt klären, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu gehören zum Beispiel ausreichend Parkplätze oder Barrierefreiheit.

– Achten Sie beim Kauf eines Hauses auf die Nachbarschaft. Ein negatives Umfeld kann sich erheblich auf den Wert der eigenen Immobilie auswirken.

– Erkundigen Sie sich beim Kauf einer bestehenden Immobilie im Voraus, wer für welche Anschlüsse (Wasser, Strom, Gas, Kanalisation) aufkommt und wie hoch die Anschlussgebühren sind.

– Lassen Sie eine Baukontrolle und einen Grundbuchauszug von einem qualifizierten Fachmann durchführen bevor Sie die Immobilie kaufen. So erhalten Sie einen Überblick über alle Belastungen, Lasten und sonstigen Merkmale, die im Grundbuch eingetragen sind.

– Vergewissern Sie sich, dass Sie einen wasserdichten Vertrag mit dem Verkäufer haben, bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben. Darin sollten alle Vereinbarungen zwischen Ihnen und dem Verkäufer klar geregelt sein. Dazu gehören z. B. Übergabetermine oder vereinbarte Sanierungsmaßnahmen.

– Prüfen Sie sorgfältig alle Unterlagen, die sich auf die Immobilie beziehen (Kaufvertrag, Grundrisse, Bedienungsanleitungen für technische Anlagen). Lassen Sie diese im Zweifelsfall von einem auf Immobilienrecht spezialisierten Rechtsanwalt prüfen.

– Besichtigen Sie die Immobilie nach Möglichkeit mehrmals zu verschiedenen Tageszeiten und an verschiedenen Wochentagen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. So erhalten Sie einen besseren Eindruck von der Immobilie und der Nachbarschaft.

– Wenn Sie den Kauf einer Immobilie im Ausland planen, sollten Sie beachten, dass in anderen Ländern andere Gesetze und Vorschriften gelten. Lassen Sie sich daher vor dem Kauf von einem Experten beraten.

– Achten Sie darauf, dass Sie beim Kauf einer Immobilie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen. Neben dem Kaufpreis fallen verschiedene weitere Kosten an, z. B. Grunderwerbssteuer, Maklergebühren oder Notargebühren.

Letztlich ist es fast unmöglich alles zu bedenken, wenn man die erste Immobilie kauft und selbst aus einer anderen Branche kommt. Lassen Sie sich daher beim Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung in Bayreuth am besten von unserem Bausachverständigenbüro beraten.

Haben Sie Fragen an uns? Gerne beraten wir Sie unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!